Thomas Reiter for Bundespräsident?

V.l.n.r.: Anousheh Ansari, Kosmonaut Mikhail Tyurin, Astronaut Michael E. Lopez-Alegria; Credit: Roscosmos / Gagarin Cosmonaut Training Center
Das Wort zum Dienstag spricht heute die Weltraumtouristin Anousheh Ansari:
"Jeden, den ich im Sternenstädtchen und hier oben traf, kann man einen Supermenschen nennen. Obwohl sie sechs Monate und manchmal länger in beengten Verhältnissen leben, kommen sie gut miteinander aus und werden Freunde fürs Leben. Ich denke wirklich, dass wir Raumfahrer für die Staatsführung nehmen sollten. Das sind große Führungspersönlichkeiten mit einer einzigartigen Perspektive der Welt! Denn wir sind alle miteinander verbunden, wenn man auf dem einzigen bewohnbaren Planeten im Sonnensystem lebt."
Zitiert aus Thomas Reiter - Leben in der Schwerelosigkeit von Hildegard Werth, Herbig-Verlag.

Die US-Bürgerin iranischer Abstammung Anousheh Ansari löste für 20 Millionen Dollar ein Ticket zur Internationalen Raumstation, wo sie unter anderem auf den ESA-Astronauten Thomas Reiter traf. Ihr Flug dauerte vom 18. - 29. September 2006.


Aus aktuellem Anlass noch der Mondaufgang von heute:

Schnappschuss mit Canon EOS 500 D vom 21.03.2011

1 Kommentar:

  1. Thomas reiter waer sicher ein sehr guter bundespraesident!

    AntwortenLöschen