Mondgezwischer

Ich gebe zu, ich weiß bis heute noch nicht, wozu Twitter eigentlich gut ist. Eine Stärke dieses Internetdienstes ist es wohl, viele Menschen schnell und unkompliziert für kurze Zeit zusammenzubringen, um über ein Thema zu diskutieren. Heute soll das der Mond sein. Im Rahmen des Internationalen Astronomiejahrs schauen wir alle gleichzeitig zum Mond und tauschen uns via Twitter darüber aus. Natürlich können hierzu Amateurastronomen auch ihre Aufnahmen vorführen. Wann? Heute Nacht! Wie? Indem man auf Twitter @astronomy2009uk und @NewburyAS folgt. So habe ich das hier zumindest verstanden.

Wie der schicke Trailer unten zeigt, soll das Ganze dann wiederholt werden, wenn der Meteorschauer der Geminiden seinen Höhepunkt erreicht. Ich werde mir das jedenfalls mal anschauen, es wäre doch gelacht, wenn sich nicht eine sinnvolle Verwendungsmöglichekit für Twitter finden liese.



Übrigens ist der heutige Abend gut gewählt, geben sich doch der Halbmond und der Riesenplanet Jupiter ein schönes Stelldichein am Himmel.

Kommentare:

  1. Tja, schön wärs mit dem Mond. Wir haben den Termin hier auch extra für meinen Kindervortrag mit anschließender Beobachtung gewählt. Aber wie so häufig: Es regnet in Strömen, und Besserung ist nicht in Sicht...

    AntwortenLöschen
  2. Hier im Süden wird es auch gerade ganz grau :-( Wenn ich das richtig sehe, soll hier der Mond im Livestream beobachtet werden: http://www.ustream.tv/channel/wwp-planetarium

    AntwortenLöschen
  3. Eine positive Seite hat diese Moonwatch-Aktion jedenfalls schon: Ich habe eine neue interessante Seite kennengelernt: http://astronomy.fm/radio/

    AntwortenLöschen